Aktuelles

    Rundbrief 4-2019

    Montag, 08. April 2019



    Liebe Mitglieder,

    Sie sind sehr herzlich eingeladen zu einer historischen Kräuterführung mit Katharina Schaaf als "SAMEKÄTHCHE"
    unter dem Motto: "Gegen alles und für alles ist ein Kraut gewachsen". Beginn am Sonntag, den 14. April 2019,
    um 15:30 Uhr am Pavillon. Es geht durch den Brentanopark und an der Nidda entlang. Mit Tatsachen und Anekdoten
    #aus der Rödelheimer, Hausener und Praunheimer Geschichte wird es wieder ein vergnüglicher und unterhaltsamer
    Nachmittag werden. Die Führung endet am Pavillon. Dort bieten wir zum Ausklang Brezel und Apfelwein an.
    Die Teilnahme kostet EUR 5,-

    Schon lange im Voraus möchte ich Sie auf den folgenden Termin aufmerksam machen und Sie bitten,
    ihn in Ihre Planung einzubeziehen: Am 13. August 2019, um 17:00 Uhr, wollen wir in einer Feierstunde
    in der Stadtteilbibliothek, Radilostraße 17-19, in Rödelheim, das 30jährigen Bestehen unseres Vereins begehen.
    Dabei werden wir auch mit einer Fotoausstellung die vielfältigen Aktivitäten unseres Vereins präsentieren,
      entsprechend unserem Beschluss auf der Jahres-Hauptversammlung am 18. Februar 2019.

    Aus terminlichen Gründen können wir diese Feierstunde erst eine Woche nach der Ausstellungseröffnung begehen.
    Die Fotoausstellung ist in der Zeit vom 06.August bis 30. August 2019 wäh-rend der üblichen Öffnungszeiten
    der Bibliothek zu sehen.
     
    Hiermit lade ich Sie im Namen des Vorstandes sehr herzlich ein und bitte um Ihre Teilnahme-Bestätigung.
    Bitte nicht vergessen!
     
    Hier nun eine Aufstellung unserer Aktivitäten:
    " Projekte: Sichtbarmachen historischer Gebäude/Einrichtungen
    Bronzetafel Brentanopark 1996
    Rödelheimer Schloss 2008
    Rödelheimer Synagoge 2015
    Rödelheimer Mühle in Planung

    " Vorträge im Pavillon: in 30 Jahren rund 454 Veranstaltungen bei kostenlosem Eintritt,
    Vorträge bei anderen Vereinen

    " Lesen alter Schriften und Dokumenten zu Rödelheims Vergangenheit

    " Führungen in Rödelheim

    " Kultur-Café, jährlich 4 mal seit 2015

    " Dokumentieren des Ortsbildes und seine Veränderungen

    " Museumsbesuche mit Führung

    " Austellungen: zu Brentano, Goethe, Rödelheimer Maler, jährlich

    Kleine Künstler, Heddesheimer, Altheim, Schubert, und eine Tintenfässer-Ausstellung

    " Foto- und Postkartensammlung: mehrere tausend Bilder aus Rödelheims Vergangenheit

    " Literatursammlung: 706 Titel, die Interessierten zur Verfügung stehen

    " Materialsammlung: zu Torpedo-Werke und Gebrauchskeramik aus 3 Jahrhunderten

    " Veröffentlichungen: Jahreskalender seit 2000, acht Bücher zur Rödelheimer Geschichte,
    Presseankündigungen, Presse-Interviews

    " Exkursionen: mit dem Bus in das geschichtliche Umland, jährlich seit1989

    " Sommerfeste, auch mit mundartlichen Beiträgen, seit 1999

    " Sammlung von Zeitzeugenberichten

    " Zusammenstellung/Rekonstruktion von alten Rödelheimer Gemarkungskarten

    " Bücherflohmarkt, einmal jährlich seit 2006

    " Gräber-Pflege, auf dem Rödelheimer Friedhof seit 2006, von Bürgermeister Friedrich Strubberg,
    Rechenkünstler Gottfried Rückle und dem gräflicher Kammerdirektor Jo-hann Christian Buff,
    Bruder von Goethes "Lotte" in "Die Leiden des jungen Werthers"

    " Markungsumgänge und Grenzsteinwanderungen

    " Zusammenarbeit: Förderverein Petri-Haus, Burgverein Kronberg, Frankfurt-westliche Geschichtsvereine,
    # Vereinsring Rödelheim, Nikolausmarkt, Denkmalamt, Grünflä-chenamt, Amt für Gebäudemanagement,
    Quartiersmanagement Rödelheim, Grüngürtel-Radfahren, Stadtmuseum-/archiv Eschborn, Stadtmuseum Groß-Gerau,
    Forum NIDA

    " Erhaltung und Pflege (Renovierungen) des Pavillons innen.

    " Ehrenamtspreis der Hessischen Landesregierung für Denkmalpflege 2015


    Und noch ein Letztes:

    " Ausstellung "Paul Schubert"

    Wir planen am 04. und 05. Mai 2019 im Pavillon im Brentanopark eine Ausstellung von Bildern des Rödelheimer
    Malers und Zeichners Paul Schubert. Der Künstler wirkte als Zeichenlehrer in höheren Schulen und ist bekannt
    durch seine zahlreichen Bilder in dem Buch "Das malerische Rödelheim" und den Illustrationen in "Alt Rödelheim
    in Wort und Bild, ein Heimatbuch" von Emil Hartmann und Paul Schubert, 1921.

    In vielen Rödelheimer Familien werden die Schubert-schen Bilder als Schatz gehütet. Schon im vergangenen Jahr
    wollten wir, ermuntert durch einen Sammler mit umfangreichem Bilderschatz, eine Ausstellung dieses Künstlers
    durchführen. Leider steht diese Sammlung aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung.

    Wir bitten deshalb die Mitglieder, die Bilder von Paul Schubert besitzen, diese uns für die geplante Ausstellung
    zur Verfügung zu stellen. Die Bilder werden bei Transport und während der Ausstellung gegen Beschädigung
    und Verlust von uns versichert. Wir holen die Bilder bei Ihnen ab und bringen sie auch wieder zurück.

    Bitte wenden Sie sich mit Ihrer Bereitschaft an Dr. Armin Kroneisen, Telefon 069 781725.

    Für Ihr Engagement bedanken wir uns schon jetzt.

    Ich grüße Sie sehr herzlich

    Dr. Armin Kroneisen








Zur Hauptseite